Skip to main content
( )
19:30 Uhr | Markgräfliches Opernhaus Bayreuth
Johann Adolph Hasse "Artaserse"

After more than five years of renovation, the UNESCO World Heritage Margravial Opera House in Bayreuth will reopen in April 2018 with Johann Adolph Hasse's "Artaserse". Under the musical direction of Michael Hofstetter, the Hofkapelle München, the most important orchestra for historical performance practice in southern Germany, will perform together with students of the master’s program in Music Theater and Operatic Song of the Theater Academy August Everding. Directed by the internationally renowned director Balázs Kovalik.

( )
19:30 Uhr | Markgräfliches Opernhaus Bayreuth
Johann Adolph Hasse "Artaserse"

Nach über fünf Jahren Sanierung wird im April 2018 das UNESCO-Welterbe Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth mit Johann Adolph Hasses "Artaserse" wiedereröffnet. Unter der musikalischen Leitung von Michael Hofstetter spielt die Hofkapelle München, das bedeutendste Orchester für historische Aufführungspraxis im süddeutschen Raum, gemeinsam mit Studierenden des Master-Studiengangs Musiktheater/Operngesang der Theaterakademie August Everding, aufgeführt. Regie führt der international renommierte Regisseur Balázs Kovalik.

Foto: Rainer Viertlböck / Bayerische Schlösserverwaltung

( )
19:30 Uhr | Markgräfliches Opernhaus Bayreuth
Johann Adolph Hasse "Artaserse"

After more than five years of renovation, the UNESCO World Heritage Margravial Opera House in Bayreuth will reopen in April 2018 with Johann Adolph Hasse's "Artaserse". Under the musical direction of Michael Hofstetter, the Hofkapelle München, the most important orchestra for historical performance practice in southern Germany, will perform together with students of the master’s program in Music Theater and Operatic Song of the Theater Academy August Everding. Directed by the internationally renowned director Balázs Kovalik.

( )
16:00 | Royal Chapel, Château de Versailles

An Ostern sind wir mit Bachs Matthäus-Passion zu Gast in der Chapelle Royale des Schloss Versailles, gemeinsam mit dem Tölzer Knabenchor, Michael Hofstetter und fabelhaften Solisten.

 

Clemens Kerschbaumer Tenor, Evangelist

Aco Biscevic Tenor, Arien

Raimund Nolte Bass-Bariton, Jesus

Norman Patzke Bass-Bariton, Arien 

Solisten des Tölzer Knabenchors

 

Tölzer Knabenchor

( )
16:00 | Royal Chapel, Château de Versailles

At Easter we will be guests at the Chapelle Royale of the Versailles Palace with Bach's St. Matthew Passion, together with the Tölzer Boys Choir, Michael Hofstetter and fabulous soloists.

Clemens Kerschbaumer Tenor, Evangelist
Aco Biscevic tenor, Arias
Raimund Nolte bass-baritone, Jesus
Norman Patzke bass-baritone, Arias
Soloists of the Tölzer Boys Choir
Tölzer Boys Choir

( )
19:00 Uhr | Royal Chapel, Château de Versailles

At Easter we will be guests at the Chapelle Royale of the Versailles Palace with Bach's St. Matthew Passion, together with the Tölzer Boys Choir, Michael Hofstetter and fabulous soloists.

Clemens Kerschbaumer Tenor, Evangelist
Aco Biscevic tenor, Arias
Raimund Nolte bass-baritone, Jesus
Norman Patzke bass-baritone, Arias
Soloists of the Tölzer Boys Choir
Tölzer Boys Choir

( )
19:00 Uhr | Royal Chapel, Château de Versailles

An Ostern sind wir mit Bachs Matthäus-Passion zu Gast in der Chapelle Royale des Schloss Versailles, gemeinsam mit dem Tölzer Knabenchor, Michael Hofstetter und fabelhaften Solisten.

 

Clemens Kerschbaumer Tenor, Evangelist

Aco Biscevic Tenor, Arien

Raimund Nolte Bass-Bariton, Jesus

Norman Patzke Bass-Bariton, Arien 

Solisten des Tölzer Knabenchors

 

Tölzer Knabenchor

( )
20:00 Uhr | Wilminktheater, Enschede
Chouchane Siranossian (Violine) Rüdiger Lotter (Leitung & Violine)

Auf der neuen CD »Angel Devil Priest« befasst sich die Hofkapelle München mit virtuosen Violinkonzerten des 18. Jahrhunderts. Mit dabei ist die französisch-armenische Geigerin Chouchane Siranossian, die abwechselnd mit Lotter die Solo-Partien übernimmt. »Engel«, »Teufel«, »Priester« – hinter diesen Spitznamen verbergen sich drei legendäre Musikerpersönlichkeiten des 18. Jahrhunderts, die auf ihre jeweils individuelle Art das Geigenspiel neu definierten.

 

 

( )
20:00 Uhr | DeSingel, Antwerpen Blauwe Zaal
Chouchane Siranossian (Violine), Rüdiger Lotter (Leitung & Violine)

Auf der neuen CD »Angel Devil Priest« befasst sich die Hofkapelle München mit virtuosen Violinkonzerten des 18. Jahrhunderts. Mit dabei ist die französisch-armenische Geigerin Chouchane Siranossian, die abwechselnd mit Lotter die Solo-Partien übernimmt. »Engel«, »Teufel«, »Priester« – hinter diesen Spitznamen verbergen sich drei legendäre Musikerpersönlichkeiten des 18. Jahrhunderts, die auf ihre jeweils individuelle Art das Geigenspiel neu definierten.

 

 

PROGRAMM

( )
19:30 Uhr | Kaisersaal der Münchner Residenz
Werke von Telemann, Vivaldi und Bach